Relaunch

Was ist ein Relaunch?

Die Überarbeitung und der Neustart eines Produktes oder einer Dienstleistung werden allgemein als “Relaunch” bezeichnet. Der englische Ausdruck setzt sich aus “re” = wieder, und “launch” = Start, zusammen.

Produkt Relaunch

a) Die Wiedereinführung oder Neubewerbung eines Produktes

b) Die Überarbeitung und Verbesserung eines Produktes, welches bereits am Markt ist

Zu einem Produkt Relaunch zählt zum Beispiel die Neugestaltung der Verpackung, ein neues Layout für eine Zeitschrift, eine neue Version eines Computerprogramms, oder ein neues Modell eines Smartphones. Als “Relaunch” wird auch die Überarbeitung des Webauftritts bezeichnet.

Website Relaunch

Bei einem Webseitenrelaunch handelt es sich um die Neugestaltung einer bestehenden Webseite. Hierbei wird der Onlineauftritt hinsichtlich des Layouts, der Struktur oder der neuesten Technik entsprechend angepasst. Die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und die Optimierung des Contents dienen ebenso wie das Hinzufügen von neuen Funktionen als Upgrade für den Internetuser.

Ziel eines Relaunches

Beim Produktrelaunch steht der Fokus darauf, ein Produkt so weit zu verbessern, dass es sich länger erfolgreich auf dem Markt hält, und dass ein Rückgang des Absatzes verhindert werden kann. Mit einem Relaunch kann einem nicht erfolgreichen Produkt eine zweite Chance ermöglicht werden, indem es nach einiger Zeit in einer verbesserten Version noch einmal auf den Markt gebracht wird.

Beim Webseitenrelaunch geht es darum, die Webseite für den Nutzer noch ansprechender zu gestalten, sodass er schneller und präziser zu den Informationen kommt, welche er im Internet gesucht hat. Das Einsetzen der richtigen Keywords im aktualisierten Content ist hierbei ebenso wichtig, wie die technische Fehlerfreiheit der Seite. Auch wenn inhaltlich und strukurmäßig einiges verändert wird, sollte darauf geachtet werden, dass Bestandskunden gut mit der neuen Webseite zurecht kommen können, und sie diese auch wieder erkennen können.

Website Relaunch und Suchmaschinenoptimierung

Ein Webseiterelaunch ist eine gute Gelegenheit, um eine saubere OnPage-Optimierung durchzuführen. Beim Überarbeiten der Seite sollten die neuesten SEO Kriterien umgesetzt werden, damit Layout, Struktur und Content für den Webeseitenbesucher aktualisiert und optimiert werden.

Ein Platz unter den ersten Suchergebnissen auf Google (SERPs) veranlasst Internetuser die entsprechende Webseite anzuklicken und die Informationen, die sie suchen abzurufen. Die Benutzerfreundlichkeit (und die Smartphonetauglichkeit) des Onlineauftritts ist ein entscheidender Faktor dafür, ob die Besucher im Endeffekt zu Kunden werden. Die “Usability” ist außerdem ein wichtiges SEO-Kriterium.

Mit der Suchmaschinenoptimierung und den von Google geforderten SEO-Kriterien für moderne Webseiten möchte die beliebteste Suchmaschine der Welt den Internetusern ein optimales Suchergebnis liefern. Die Nutzer sollen schnellstmöglich finden, wonach sie gesucht haben, und sich dann auf der entsprechenden Webseite wohlfühlen.

Chancen und Risiken eines Relaunches

Ein Webeseitenrelaunch bietet leider nicht nur Vorteile für das Ranking in der Suchmaschine. Er birgt sogar ein großes Risiko in sich, dass eine gut sichtbare Seite plötzlich weit nach unten abstürzt, und Besucherzahlen und damit Umsätze über das Internet einbrechen!

Risiken vom Webseitenrelaunch

Es ist natürlich wünschenswert, dass eine Webseite mit einem guten Google Ranking auch nach dem Relaunch noch weit oben in den Suchergebnissen zu finden ist. Leider ist das aber nicht selbstverständlich, und es können sehr viele Fehler passieren.

Um den Verlust vom vorhandenen Ranking zu vermeiden müssen die folgenden Punkte genau beachtet werden:

Korrektes Redirecting:

Wird die Struktur einer Webseite geändert, ändern sich oft auch die URLs (Adresse einer Datei auf einem Server). Die Suchmaschine interpretiert eine neue URL als neue Adresse. Dies kann zu vermeintlichem Duplicate Content führen.

Wird eine “alte” Webseite einfach gelöscht, werden die Internetuser zu einer Fehlerseite (404) umgeleitet, was sich sehr negativ auf das Google Ranking auswirkt.

Ein korrektes Redirecting auf die neue Seite (Status Code 301 Redirect) zeigt Google, dass die Webseite permanent umgezogen ist. Hierbei wird auch die Link Popularität dauerhaft übertragen.

Aktualisierung der Backlinks:

Alle “alten” Backlinks müssen beim Google Index herausgelöscht werden. Das ist eine sehr zeitaufwändige Arbeit, die jedoch unbedingt erledigt werden muss, da die Besucher sonst wieder auf Fehlerseiten umgeleitet werden. Die Anpassung / Aktualisierung aller eingehenden Links muss von den verweisenden Webseiten-Betreibern durchgeführt werden.

Wartungsmodus:

Eine attraktive Wartungsseite ist schnell eingerichtet und zeigt Usern und der Suchmaschine Professionalität. Es sollte niemals “live” an der Webseite gebastelt werden.

Chancen vom Webseitenrelaunch

Der Relaunch einer Website benötigt Zeit und muss präzise und gut durchdacht durchgeführt werden. Sind jedoch die Profis am Werk, dann bietet eine neue Onlinepräsenz die Chance, verbessert und redesigned aufzutreten, und den Webseitenbesuchern ein optimales Surferlebnis bieten zu können.

In der Google Search Console kann nicht nur die Indexierung der neuen Seite, sondern auch die von einzelnen ULRs beantragt werden. Danach ist es erforderlich die Console gut im Auge zu behalten. Auftretende Probleme wie Fehlerseiten sollten schnellstmöglich behoben werden. Damit können Rankingabstürze vermieden werden, und die Chance auf einen guten Platz in den SERPs ist auch nach dem Relaunch gegeben.

Relevante Glossareinträge

Relevante Blogbeiträge